Über uns

Im Zentrum der Tätigkeit von gynécologie suisse steht, die Gynäkologie und Geburtshilfe in der Schweiz wissenschaftlich, praktisch und ethisch zu fördern. Die Mitglieder von gynécologie suisse setzen ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und ihre Erfahrung für die Gesundheit der Frau ein.

Aufgabe der SGGG

Die Hauptaufgabe der gynécologie suisse ist die umfassende Sicherstellung der Gesundheit der Frau.

  • Wir verfolgen den medizinischen Fortschritt wachsam und evaluieren neue Behandlungsmethoden.
  • Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder und bieten ihnen fachliche Unterstützung, Fort- und Weiterbildungsangebote sowie attraktive Anlässe zum kollegialen Austausch anlässlich des Jahreskongresses, der Journées romandes und der Frühjahresfortbildung.
  • Wir setzen uns ein für hohe Qualitätsstandards und faire Tarife.
  • Wir unterstützen unsere Mitglieder während der Weiterbildung und der Karriereplanung.
  • Wir setzen uns für familienfreundliche Arbeitsplätze ein und fördern so den Nachwuchs.
  • Wir beraten unsere Mitglieder bei Tarifthemen und bei rechtlichen Fragestellungen.
  • Wir informieren die Öffentlichkeit und unsere Mitglieder über neue Entwicklungen im Fachbereich.
  • Wir sprechen heikle Themen an und pflegen eine offene Fehlerkultur.  

Kontakt

Sekretariat

  • gynécologie suisse SGGG

    Altenbergstrasse 29

    Postfach 686

    3000 Bern 8

  • Tel +41 31 313 88 55

    Fax +41 31 313 88 99

  • Mail

Humanitaire Aktivitäten

Zweck der Arbeitsguppe

Mehr Erfahren

Mitglied werden

Eine Mitgliedschaft lohnt sich

Mitglied werden

Junges Forum

Von Erfahrung profitieren

Mehr erfahren

Leitbild

  • gynécologie suisse ist für alle Zielgruppen ein kompetenter und glaubwürdiger Ansprechpartner in allen Fragen der Gynäkologie und Geburtshilfe.
  • gynécologie suisse vermittelt Informationen zu allen Themen rund um das Thema Gynäkologie und Geburtshilfe.
  • gynécologie suisse versteht sich als Vermittler zwischen den Ansprüchen der Gynäkologen und Geburtshelfern, der medizinischen Gesellschaften, der Hebammen, des Pflegepersonals, der Patientinnen, der Politik und der Behörden.
  • gynécologie suisse pflegt eine offene Fehlerkultur und setzt Qualitätsstandards.

Strategiefelder

  1. Fachgebiet: Weiterentwicklung des Kompetenzprofils sowie nationale Empfehlungen
  2. Rekrutierung: Nachwuchsförderung
  3. Arbeitsmodelle: Modelle zur Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie
  4. Qualität: Entwicklung und Etablierung eines Qualitätsmanagements
  5. Spital: Zusammenarbeit Schweizer Frauen- und Geburtskliniken
  6. Weiterbildung und Netzwerk: Anpassung der Weiter- und Fortbildung an die medizinische Versorgung und Zusammenarbeit
  7. Kommunikation: aktuelle und zielgruppenkonzise Informationspolitik
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print