Fort- & Weiterbildung

gynécologie suisse trägt die Verantwortung über die Facharztausbildung
und die Schwerpunkttitel des Fachgebiets Gynäkologie und Geburtshilfe.

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Frauenheilkunde beinhaltet die ärztliche Betreuung der Frau während der verschiedenen Lebensphasen vom Kindesalter bis ins Senium.

Die Gynäkologie umfasst die Erkennung, Prävention und Behandlung der Krankheiten der weiblichen Geschlechtsorgane, deren endokrinen und reproduktiven Funktion sowie der Beschwerden des Klimakteriums, einschliesslich des angrenzenden urogenitalen Bereiches und der Brustdrüse. Die Geburtshilfe umfasst Schwangerschaft und Geburt einschliesslich erforderlicher Operationen und Wochenbettbetreuung sowie die Versorgung des Neugeborenen.

Die Weiterbildung zur Fachärztin /Facharzt Gynäkologie und Geburtshilfe

  • dient der Erlernung der zur selbständigen, praktischen Ausübung der fachspezifischen Tätigkeiten notwendigen theoretischen Kenntnisse
  • ermöglicht die praktische Anwendung des theoretischen Wissens
  • vermittelt die klinischen Kenntnisse und die technischen Fertigkeiten
  • fördert den Sinn für Verantwortung im ethischen und psychosozialen Bereich der Medizin im allgemeinen und der Frauenheilkunde im besonderen
  • vermittelt die Grundlagen für die Prävention und Gestaltung einer gesundheitsfördernden Arzt- und Patientinnenbeziehung
  • schafft die Grundlagen für eine wirksame, zweckmässige Berufsausübung
  • schafft die Grundlagen für die permanente ärztliche Fortbildung

Wichtige Unterlagen

Wichtiges zum Basisexamen und dem schriftlichen Schlussexamen

  • Die schriftlichen Prüfungen werden mit dem gleichen Fragenheft durchgeführt. Das heisst, dass alle Kandidaten (sowohl für Basisexamen als auch für Schlussexamen) die gleichen Fragen beantworten werden. Die Bestehensgrenze wird je nach Prüfung unterschiedlich angesetzt werden. Die Kandidaten des schriftlichen Schlussexamens müssen mehr Punkte erreichen als die Kandidaten des Basisexamens. Der Punktesoll für das Bestehen der Prüfungen wird erst nach Auswertung der Prüfungsresultate bekannt werden.
  • EGONEplus liefert den offiziellen Lerninhalt für die Weiterbildung und ist von der Schweizerischen Gynäkologischen Chefärztekonferenz als Prüfungsstoff für das Facharztexamen anerkannt, daher wird EGONEplus auch für die Prüfungsvorbereitung empfohlen. Den Zugang zum EGONE-Portal erhalten Sie über die Klinik, in der Sie arbeiten oder direkt bei contactnoSpam@egone.noSpamch.
  • Möchten Sie Ihr Wissen im Fachbereich Gynäkologie und Geburtshilfe testen? Über http://self-assessment.iml.unibe.ch/  können Sie sich mit dem Passwort "gynTEST" einloggen und  im Bereich "Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG)" eine Modellprüfung absolvieren. 

Basisexamen

Das Basisexamen ist eine schriftliche Multiple Choice-Prüfung, in der innerhalb von 4 Stunden 120 Wahl-Antwortfragen zu beantworten sind. Gemäss Weiterbildungsordnung SIWF und Weiterbildungsprogramm Gynäkologie und Geburtshilfe wird zum Examen nur zugelassen, wer über ein eidgenössisches oder ein durch die Medizinalberufekommission (MEBEKO) anerkanntes ausländisches Arztdiplom verfügt.

Falls Sie die Anerkennung Ihres ausländischen Arztdiploms noch nicht beantragt haben, finden Sie alle nötigen Informationen auf der Webseite der zuständigen Medizinalberufekommisson MEBEKO. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung eines Gesuches ungefähr drei Monate dauern kann.

Anmeldung Basisexamen:

  • Prüfungsdatum: 25 November 2017
  • Gebühren: 500.- CHF
  • Prüfungsort: vonRoll Areal, Fabrikstrasse 6, 3012 Bern 
  • Anmeldung: ab 1. September 2017
  • Anmeldefrist: 31. Oktober 2017

Schlussexamen

Das Schlussexamen besteht aus zwei Teilen: Einer schriftliche Multiple Choice-Prüfung, in der innerhalb von 4 Stunden 120 Wahl-Antwortfragen zu beantworten sind sowie einer strukturierten, mündlich-praktischen Prüfung, die etwa 60-75 Minuten dauert, mit der Präsentation von je einem gynäkologischen und einem geburtshilflichen Fall von 10 Minuten.

Anmeldung schriftliches Schlussexamen (1. Teil):

  • Prüfungsdatum: 25. November 2017
  • Gebühren: 500.- CHF
  • Prüfungsort: vonRoll Areal, Fabrikstrasse 6, 3012 Bern 
  • Anmeldung: ab 1. September 2017
  • Anmeldefrist: 31. Oktober 2017

Anmeldung mündliches Schlussexamen (2. Teil):

  • Anmeldefristen jeweils am 31.12. und 30.06.
  • Dauer: 60 - 90 Minuten
  • Gebühren: 1800.- CHF
  • Prüfungsinhalte: Allgemeine Fragen aus dem ganzen Gebiet der Gynäkologie und Geburtshilfe, Präsentation der operativen Eingriffe der letzten sechs Monate, Diskussion über Indikation, Methode, Entwicklung ev. Komplikationen sowie zwei Fallpräsentationen nach Wahl des Kandidaten (1 geburtshilflicher und 1 gynäkologischer Fall von maximal je 10 Minuten)

Falls Sie noch kein Konto haben, können Sie sich hier registrieren:

registrieren

Anmeldeverfahren mündliches Schlussexamen (2. Teil):

Schritt 1: Lesen Sie folgende Unterlagen auf der Hompage des SIWF :

Schritt 2: Melden Sie sich über Ihr Profil zur Prüfung an. Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, wenden Sie sich ans SGGG-Sekretariat. Die Prüfungsgebühren von 1800.- CHF sind direkt bei der Anmeldung per Kreditkarte zu bezahlen.

Schritt 3: Nach Anmeldung und Bezahlung der Prüfungsgebühr erhalten Sie eine Bestätigung mit der Aufforderung, die Unterlagen gemäss untenstehender Liste einzureichen. Senden Sie Ihr vollständiges Dossier mit Ihren Kontaktangaben (Adresse, E-mail, Tel nr) , geordnet nach OP-Berichten, Logbuch, Kursbestätigungen auf einem USB-STICK, an :

Dr. med. Franziska Maurer-Marti , Bürgerspital Solothurn, Schöngrünstrasse 42, 4500 Solothurn

WICHTIG: legen Sie den USB-Stick zwischen zwei Kartonstücke oder schützen Sie ihn mit Polsterfolie, um einen Verlust zu verhindern und schicken Sie ihn unbedingt als eingeschriebene Sendung. Bitte legen sie einen genügend frankierten Umschlag für eine eingeschriebene Rücksendung des USB-Sticks bei. Pakete werden nicht angenommen und retourniert.

Anmeldefrist: das Dossier muss vor dem 30.06 resp. 31.12 für das folgende Halbjahr eingereicht werden.

In Ihr Dossier gehören: (gemäss Checkliste)

  • Nachweis eidgenössisches oder formell durch die MEBEKO anerkanntes Arztdiplom
  • E-Logbuch (es muss belegt werden können, dass Sie sich im fünften Weiterbildungsjahr befinden)
  • Bestätigungen über das bestandene Basisexamen und den bestandenen 1. Teil des Schlussexamens
  •  Bestätigung über die absolvierten Blockkurse, die Psychosomatikkurse und den Schwangerschaftsultraschallkurs (mindestens 5 Tage)
  • Anonymisierte Operationsberichte gemäss Weiterbildungsprogramm entsprechend der nachstehenden Liste:
  • Punkt 3.8.1: Die Kurettagen und die Kolposkopien können durch den Chefarzt bestätigt werden. Alle anderen gynäkologischen Eingriffe sind durch ausführliche anonymisierte Operationsberichte zu belegen.
    Punkt 3.8.2: Die Leitung von Geburten kann durch den Chefarzt bestätigt werden. Alle anderen geburtshilflichen Eingriffe sind mit einem Operationsbericht, einer Kopie des Partogramms oder des Eintrags im Geburtsbuch zu belegen.
    Punkt 3.8.3: Ultraschall: Bestätigung durch den Chefarzt.
    Punkt 3.8.4: Psychosomatik: Belege der besuchten Workshops und Seminare
    Punkt 3.8.5: Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie: Bestätigung durch den Chefarzt.

Schritt 4: Anmeldung und Dokumente werden nach Anmeldeschluss geprüft. Bei Vollständigkeit des Dossiers erhalten Sie eine Bestätigung. Im Anschluss werden Ihnen Ende August/Ende Februar die Experten schriftlich bekanntgegeben. 

Schritt 5: Nach absolviertem Examen wird das Prüfungsprotokoll von der Prüfungskommission geprüft, was 2-4 Wochen dauert. Das Prüfungsresultat wird Ihnen anschliessend schriftlich eröffnet. Gleichzeitig erhalten Sie Ihre Unterlagen zurück. Danach müssen Sie beim SIWF den Facharzttitel beantragen mittels e-Logbuch beantragen. Zur rechtskräftigen Prüfung des Dossiers braucht die Titelkommission des SIWF das vollständige Dossier gemäss Weiterbildungsprogramm (ink. Bestätigung der bestandenen Facharztprüfung, exkl. OP-Berichte). Beachten dazu auch Sie die Gebürenordnung des SIWF.

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print