Arbeitsgemeinschaften

Die Mitglieder der gynécologie suisse sind regionalen oder kantonalen Sektionen
sowie in berufliche und in fachliche Arbeitsgemeinschaften organisiert.

AFMM

Akademie für fetomaternale Medizin 

Die Ziele der AFMM sind die Weiterentwicklung der fetomaternalen Medizin in der Schweiz.

Aufgaben der AFMM

  • die Fortschritte der Wissenschaft über Schwangerschaft und Geburt zu fördern und zu erarbeiten
  • für die Praxis Normen und medizinische Verhaltensweisen auf der Basis wissenschaftlicher neuer Erkenntnisse auszuarbeiten
  • die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Ärzte und Wissenschaftler in Forschung und Praxis zu pflegen
  • wichtige Erkenntnisse der Forschung durch Veranstaltung wissenschaftlicher Sitzungen und Tagungen der Praxis und Klinik nahezubringen
  • die beruflichen Belange der in der pränatalen und perinatalen Medizin kooperierenden Disziplinen zu fördern
  • gesundheitspolitische Perspektiven für die pränatale und perinatale Medizin zu formulieren und gesundheitspolitischen Institutionen beratend zur Verfügung zu stehen
  • die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet zu pflegen
  • Richtlinien für die Weiterbildung und Subspezialisierung für die feto-maternale Medizin auszuarbeiten

Vorstand der AFMM

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print