Frauen und ihre Familien im Zentrum

gynécologie suisse ist eine ärztliche Fachgesellschaft mit dem Ziel, die Gynäkologie und Geburtshilfe in der Schweiz zu fördern.

Schwangerschaft und Geburt

gynécologie suisse trägt die Verantwortung über die Facharztausbildung und die Schwerpunkttitel des Fachgebiets.

Verhütung und Hormone

Die Mitglieder von gynécologie suisse setzen ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und ihre Erfahrung für die Gesundheit der Frau ein.

Kinderwunsch

gynécologie suisse bietet kompetente fachliche Beratung für Patientinnen, Partner, Politik und Öffentlichkeit.

Pubertät und Menopause

gynécologie suisse verfolgt den medizinischen Fortschritt wachsam und evaluiert neue Behandlungsmethoden.

Krebserkrankungen der Frau

gynécologie suisse vermittelt Informationen über das Fachgebiet und formuliert Behandlungs- empfehlungen.

Willkommen

Die Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe – gynécologie suisse oder kurz SGGG – ist eine ärztliche Fachgesellschaft mit dem Ziel, die Gynäkologie und Geburtshilfe in der Schweiz wissenschaftlich, praktisch und ethisch zu fördern. Aufgabe der Gesellschaft  ist die umfassende Sicherstellung der Gesundheit der Frau.

Kernaufgaben der gynécologie suisse

  • Fachgebiet und Kompetenzprofile gestalten und weiterentwickeln
  • Aus-, Weiter- und Fortbildung der künftigen Fachärztinnen und Fachärzte
  • Nachwuchsförderung für die Gynäkologie und Geburtshilfe der Zukunft
  • Fachliche und wissenschaftliche Beratung von Personen, Organisationen und Behörden
  • Wahrung der beruflichen Interessen der Mitglieder 

Ausserordentliche Verlängerung der Übergangsfrist für den Erhalt des operativen Schwerpunkttitels

Dieser Eintrag richtet sich an sämtliche Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe, welche Ihre Weiterbildung gemäss Weiterbildungsprogramm von 2002 oder früher absolviert haben und den Schwerpunktitel operative Gynäkologie und Geburtshilfe nicht besitzen.

Weitere Informationen

Schwerpunkttitel gynäkologische Senologie, erste Phase Titelerteilung gemäss Übergangsbestimmungen

Titelanfragen für den Schwerpunkt gynäkologische Senologie nach den Übergangsbestimmungen können in einer ersten Phase gestellt werden von Weiterbildungsstättenleiter/innen, die senologisch tätig sind (Kernteammitglieder und/oder Senior Brustchirurg/innen seit mindestens 3 Jahren) und einen Facharzttitel Gynäkologie und Geburtshilfe haben. Vgl Art 6.3. des Weiterbildungsprogramms

Weitere Informationen zur Gynäkologischen Senologie nach Übergangsbestimmungen sowie die entsprechenden Antragsformulare finden Sie auf der Seite des SIWF (Merkblatt).

Soforthilfe für die Ukraine

Der SGGG-Vorstand hat beschlossen, pro Mitglied 10.- (26‘800.-) als Soforthilfe für die Ukraine an Médecins sans Frontières zu überweisen.

Coronavirus COVID-19

Die Situation ist dynamisch, die Zeiten sind hektisch...
 

Die SGGG arbeitet mit Hochdruck daran, Ihnen alle relevanten Informationen möglichst zeitnah auf unserer Homepage zur Verfügung zu stellen. Wir stehen mit dem BAG und dem SECO im Austausch. 

Für Ihr Verständnis und Ihre Geduld bedanken wir uns!
 

Alle Informationen

Kontakt

Sekretariat

  • gynécologie suisse SGGG

    Altenbergstrasse 29

    Postfach 686

    3000 Bern 8

  • Tel +41 31 313 88 55

    Fax +41 31 313 88 99

  • Mail

Der Vorstand sucht

Die SGGG engagiert sich regelmässig für zeitlich terminierte Projekte und ist somit ständig auf der Suche nach Mitgliedern, welche den Vorstand in dieser Sache unterstützen möchten. 

Aktuelle Projekte

Prüfungsdaten

Hier finden Sie alle Informationen zu den Prüfungsdaten.

News

Die COVID-19 Pandemie ist für schwangere Frauen noch nicht vorbei

» weiterlesen
 

Arbeitsgemeinschaft für humanitäre Aktivitäten

Die Arbeitsgruppe für humanitäre Aktivitäten (AGHA) setzt sich aus mehreren Gynäkologen/innen zusammen, welche entweder eine langjährige Praxistätigkeit aufweisen oder in leitenden Spitalpositionen tätig sind und geographisch die ganze Schweiz vertreten. Alle Kommissionsmitglieder haben persönliche Erfahrung in humanitären Aktivitäten.
 

Anträge zur Förderung von Projekten in ressourcenarmen Ländern. Eingabefrist bis 31.3.2022 verlängert
 

Mehr Informationen  

Egone

gynécologie suisse stellt mit Egone ein interaktives e-Learning Portal für die Aus-, Weiter- und Fortbildung zur Verfügung.

Ärtztinnen und Ärzte in Weiterbildung können sich für den Zugang zu Egone gerne an ihre Weiterbildungsstätte wenden.

Weiter zu Egone für die Fortbildung

Junges Forum (JFOR)

 

Das Junge Forum SGGG (JFOR) vertritt die Assistenzärztinnen und -ärzte in Ausbildung und ihre Interessen innerhalb der SGGG.

Wir unterstützen Dich auf Deinem Weg zum schweizerischen Facharzt.  

 

Mehr Informationen 

Expertenbriefe

Hier finden Sie immer die neusten und aktuellsten Expertenbriefe 

zu den Expertenbriefen 

Nächste Veranstaltungen

Keine Einträge gefunden.
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print