Frauen und ihre Familien im Zentrum

gynécologie suisse ist eine ärztliche Fachgesellschaft mit dem Ziel, die Gynäkologie und Geburtshilfe in der Schweiz zu fördern.

Schwangerschaft und Geburt

gynécologie suisse trägt die Verantwortung über die Facharztausbildung und die Schwerpunkttitel des Fachgebiets.

Verhütung und Hormone

Die Mitglieder von gynécologie suisse setzen ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und ihre Erfahrung für die Gesundheit der Frau ein.

Kinderwunsch

gynécologie suisse bietet kompetente fachliche Beratung für Patientinnen, Partner, Politik und Öffentlichkeit.

Pubertät und Menopause

gynécologie suisse verfolgt den medizinischen Fortschritt wachsam und evaluiert neue Behandlungsmethoden.

Krebserkrankungen der Frau

gynécologie suisse vermittelt Informationen über das Fachgebiet und formuliert Behandlungs- empfehlungen.

Willkommen

Die Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe – gynécologie suisse oder kurz SGGG – ist eine ärztliche Fachgesellschaft mit dem Ziel, die Gynäkologie und Geburtshilfe in der Schweiz wissenschaftlich, praktisch und ethisch zu fördern. Aufgabe der Gesellschaft  ist die umfassende Sicherstellung der Gesundheit der Frau.

Kernaufgaben der gynécologie suisse

  • Fachgebiet und Kompetenzprofile gestalten und weiterentwickeln
  • Aus-, Weiter- und Fortbildung der künftigen Fachärztinnen und Fachärzte
  • Nachwuchsförderung für die Gynäkologie und Geburtshilfe der Zukunft
  • Fachliche und wissenschaftliche Beratung von Personen, Organisationen und Behörden
  • Wahrung der beruflichen Interessen der Mitglieder 

Kontakt

Sekretariat

  • gynécologie suisse SGGG

    Altenbergstrasse 29

    Postfach 686

    3000 Bern 8

  • Tel +41 31 313 88 55

    Fax +41 31 313 88 99

  • Mail

News

In den letzten Jahren hat das Angebot an kontrazeptiven Methoden zugenommen. Die SGGG weist darauf hin, dass die wissenschaftliche Evidenz nicht ausreicht, um eine genügend hohe kontrazeptive Sicherheit des Kupferballs (IUB, intrauteriner Ball) zu...

» weiterlesen

Neuer Ärzte-Eid

Ein neuer Eid würde dem Schutz der Ärztinnen und Ärzte gegen berufsfremde und die Ehre des Berufs schädigende Verhaltenserwartungen dienen. Eine Kommission bestehend aus Vertretern der Medizin, der Ökonomie, der Psychologie, der Philosophie und...

» weiterlesen

Schlingen für Inkontinenz werden seit den 90er Jahren eingesetzt und sind aktuell der Gold Standard der Inkontinenzchirurgie. Mit über 2000 verfügbaren Publikationen in der weltweiten wissenschaftlichen Literatur gehören sie zu den im...

» weiterlesen

Arbeitsgemeinschaft für humanitäre Aktivitäten

Die Arbeitsgruppe für humanitäre Aktivitäten (AGHA) setzt sich aus mehreren Gynäkologen/innen zusammen, welche entweder eine langjährige Praxistätigkeit aufweisen oder in leitenden Spitalpositionen tätig sind und geographisch die ganze Schweiz vertreten. Alle Kommissionsmitglieder haben persönliche Erfahrung in humanitären Aktivitäten.

Mehr Informationen  

Egone

gynécologie suisse stellt mit Egone ein interaktives e-Learning Portal für die Aus-, Weiter- und Fortbildung zur Verfügung.

Ärtztinnen und Ärzte in Weiterbildung können sich für den Zugang zu Egone gerne an ihre Weiterbildungsstätte wenden.

Weiter zu Egone für die Fortbildung

Junges Forum (JFOR)

 

Das Junge Forum SGGG (JFOR) vertritt die Assistenzärztinnen und -ärzte in Ausbildung und ihre Interessen innerhalb der SGGG.

Wir unterstützen Dich auf Deinem Weg zum schweizerischen Facharzt.  

 

Mehr Informationen 

Expertenbriefe

Hier finden Sie immer die neusten und aktuellsten Expertenbriefe 

zu den Expertenbriefen 

Prüfungsdaten

Hier finden Sie alle Informationen zu den Prüfungsdaten.

Nächste Veranstaltungen

26. Juni 2019 – 28. Juni 2019
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print